Ändern Sie Ihr Hintergrund
Ändern Sie Ihr Hintergrund
FahrerDeutschlandGravity & DirtFacebookwww.schymik.de
Dieser Benutzerkonto Status ist Approved

Dieser Benutzer hat noch keine Informationen zu ihrem Profil hinzugefügt.

CrossCountry, Enduro, Freeride
1974
Aalen
Biken tue ich eigentlich schon seit ich Kind bin. Als dann 1990 die ersten Mountainbikes auf den Markt kamen, habe ich diese als ideales Sportgerät entdeckt. Dazu km schnell die Begeisterung für die Berge, für Singletrails und für Alpenüberquerungen. Durch das Biken habe ich sehr viele interessante Leute kennengelernt und ein europaweites Netzwerk aufgebaut.
Die schönste Art Sport in und mit der Natur zu treiben. Die unerreichbare Kombination aus Anstrengung und Belohnung, aus technischer Herausforderung, Konzentration und Erfüllung. Dazu das Erleben von Geschichte, Landschaft Natur und Kultur.
ich sitze 11 mal pro Woche auf dem Bike. Morgens und Abends besteht mein Tag aus der Anfahrt ins Büro, dabei sind schöne Singletrails jeden Tag Pflicht. Gerne auch bei Nacht, bei Schnee oder bei Regen. Trails verändern ihren Charakter je nach Wetter und Jareszeit. Deshalb werden sie niemals langweilig. Zudem versuche ich an technisch anspruchsvollen Stellen, Steilhängen, Spitzkehren oder Sprüngen so oft wie möglich meine persönlichen Grenzen auszuloten und meine Fahrtechnik ständig zu verbessern. Ergänzend unternehme ich im Winter gerne Skitouren.
Leben Deinen Traum heute und jeden Tag und träume nicht von der Zukunft
trainiere Fahrtechnik, und Spitzkehren und Du wirst mehr Spaß beim Biken haben.
1 Rennrad, 1 Trialbike, 1 Hardtail, ein Tourenfully und ein Enduro-Fully
Derzeit ein Liteville 301 MK8 mit 160/160 mm Feherweg. Demnächst hoffentlich etwas mehr :-)
Maxxis Ardent. Absoluter Alrounder mit überragender Laufleistung und top Traktion bei fast allen Bedingungen. Gut auf Laub und Wurzeln, ebenso wie im Fels oder Geröll.
um die 1,5 bar. Meist Tubeless mit Milch. Bergauf gerne mal etwas mehr Druck
Zermatt. Die Kombination aus gigantischer landschaft und den schönsten Trails der Alpen ist einzigartig
mein Kinder und deren Zukunft
Spitzkehre, mit rollendem Vorderrad. Gerne auch im verblockten Gelände mit Absturzgefahr
In Trainermanier aufs Hinterrad stehen und rum Hüpfen. Dies dann im Gelände in Spitzkehren und an Absätzen einsetzen. Das wär´s
Harald Philipp, Fred Abbou
ein Sturz auf dem Gipfel der Sulzfluh. Gleich am ersten Absatz überschlagen und auf den Rücken in die Felsen geknalllt. Dank Protektorenrucksack ist nichts passiert. So was braucht man dort oben wirklich nicht, vor allem wenn ein Haufen Leute am Gipfelkreuz stehen und zuschauen.
Heavy Metal
Bild 1
Bild 3
Bild 2
Bild 4